Zum Inhalt

KVG holt Remis beim Spitzenreiter

Am 7. Spieltag gastierten die Geislinger Kegler beim Tabellenführer der Verbandsliga. Der EKC Lonsee, in der Liga bisher ungeschlagen, fand schnell in die Partie und setzte das Startpaar des KV mächtig unter Druck. Herbert Fäßler mühte sich, konnte Dieter Annasensl am Ende aber nicht Paroli bieten. Mit 525:588 Holz ging der Punkt an den Routinier aus Lonsee. Im Gegenzug hatte Matthias Reiter gegen Stephan Ihle-Krausch die Nase vorn und sicherte dem KV mit 575:540 Holz einen Mannschaftspunkt.

Mit 1:3 Punkten und 28 Holz Rückstand ging es für Oliver Vogelbacher und Jannis Fuchs in die zweite Paarung der Partie. Beide Geislinger hatten jedoch das Nachsehen in ihren Duellen. Vogelbacher unterlag Denis Annasensl mit 556:577 Holz und Jannis Fuchs verlor gegen Ulrich Fetzer mit 531:542 Holz. Damit baute Lonsee seine Führung auf 60 Holz und 5:1 Punkte aus.

Das Schlusspaar des KV setzte alles daran die Partie noch zu drehen, wurde schlussendlich aber nicht belohnt. David Kern zeigte gegen Andreas Ihle eine bärenstarke Leistung und sicherte sich mit 618:552 Holz nicht nur den Mannschaftspunkt, sondern auch die Tagesbestleistung. Dagegen hatte Christian Koller mit Andreas Merz seine liebe Mühe. Trotz der 561:556 Holz unterlag Koller mit 1,5:2,5 Satzpunkten im direkten Vergleich.

Unterm Strich muss sich der KV Geislingen, trotz der besseren Gesamtholzzahl von 3366:3355 Kegeln, mit einem 4:4 Unentschieden gegen den EKC Lonsee begnügen. Selbst wenn man mit einem Remis beim Tabellenersten zufrieden sein darf, überwog am Ende die Enttäuschung über einen vergebenen Auswärtssieg.

Published inMänner 1