Zum Inhalt

KV im Viertelfinale

Der Drittligist KV Geislingen 2000 überstand die erste Runde des WKBV-Pokals ohne Probleme und besiegte den unterklassigen Oberligisten TG Böckingen glanzlos aber souverän mit 6:2 Punkten bei 3353:3258 Kegeln.

Ergebnisüberblick

pdf

Im Startpaar konnte der KV seiner Favoritenrolle nur bedingt gerecht werden, weshalb das Spiel über die ersten 120 Wurf noch ein wenig Spannung bieten konnte. Jan Schimmel zeigte wie schon zuletzt ein solides Spiel, musste mit 555 Kegeln und 1:3 Sätzen dennoch den Punkt an Ante Loncar sen. (551) abgeben. Matthias Reiter bestätigte derweil seine gute Form und kratzte an der 600er Marke. Mit der Tagesbestleistung von 594 Kegeln bezwang er Ante Loncar jun. (577) und sicherte dem KV den ersten Mannschaftspunkt.

Nur 21 Kegel Vorsprung konnten Robin Winkler und Christian Koller mit in ihre Duelle nehmen, aber diesen Abstand konnten sie deutlich vergrößern. Winkler startete mit einem überragenden ersten Satz (161) furios, konnte an diese Leistung im Spielverlauf allerdings nicht mehr ganz anknüpfen. 542 Kegel bedeuteten am Ende den sicheren Duellsieg gegen Sime Loncar (531). Koller wahrte seine Konstanz und hatte im Spielverlauf kaum Probleme. Er erspielte ohne grobe Schnitzer sehr gute 585 Kegel und schlug Vedric (500) glatt mit 4:0 Sätzen.

Das Spiel war praktisch entschieden, als Oliver Vogelbacher und David Kern die Bahnen betraten. Von 117 Kegeln Vorsprung blieben am Ende angenehme 95 übrig. Vogelbacher fand zu selten zu seinem Spiel und agierte etwas unglücklich, weshalb er sich mit 529 Kegeln Hrvoje Loncar (558) geschlagen geben musste. David Kern hatte seinen Gegner Maric (541) weitestgehend im Griff und besiegte diesen mit mehr als akzeptablen 548 Kegeln. Vor allem ein gutes Spiel in die Vollen erbrachte Kern den Sieg.

Nun steht der KV nach einem ausbaufähigen Spiel im Viertelfinale des Landesverband-Pokals, das am 10.03. ausgetragen wird.

Published inMänner 1WKBV-Pokal