Zum Inhalt

Zwei Derbysiege an einem Tag

Erste mit Heimsieg im Kreisderby

Die Verbandsligakegler des KV Geislingen 2000 sind weiter auf Kurs. Beim Kreisderby gegen den KV Gammelshausen gab es einen 6:2 Sieg bei 3326:3194 Kegeln.

Zu Beginn des Spiels schien es so, als könne Gammelshausen das Spiel in Geislingen offener gestalten als in den vergangenen Jahren. Sowohl Jan Schimmel als auch Matthias Reiter verloren ihren ersten Satz. In der Folge konnte Jan (553) zwar zunächst einen Satz gewinnen, musste sich Michael Harnacker (575) jedoch geschlagen geben. Matze (574) hingegen gewann alle weiteren drei Sätze und bezwang Bernhard Mürter (516) klar. Somit ging man mit einem Plus von 36 Holz aus dem Startpaar.
Auch im Mittelpaar durften die Gäste noch hoffen. Gerd Sperle verlor die ersten beiden Sätze gegen Markus Neubrand, riss sein Duell jedoch noch rum und war bei 2:2 Sätzen und 517:515 der Glücklichere. Den dritten Mannschaftspunkt für die Gastgeber bescherte Oliver Vogelbacher. Trotz kurzer Schwächephase im zweiten Durchgang gelang ihm mit 581 die Tagesbestleistung. Gegen Jürgen Schramm (497) hatte er keine Probleme. Bei nun 3:1 Punkten und 122 Kegel Vorsprung für die Geislinger schien das Spiel entschieden.
Im Schlusspaar ging es daher nur noch um die Höhe des Sieges. David Kern (556) konnte sein Potential nicht ganz ausschöpfen, spielte jedoch ein konstant gutes Spiel und bezwang Daniel Landgraf (515) glatt mit 4:0 Sätzen. Robin Winkler (545) fand nach schwachem Start immer besser ins Spiel, lag zwischenzeitlich sogar mit 2:1 vorne. Doch am Ende musste er sich Marc Aulich (576) geschlagen geben.
Durch den dritten Sieg in Serie bleibt man weiter Tabellenzweiter. Am kommenden Wochenende geht es zum Aufsteiger VfL Stuttgart-Kaltental.

Zweite ebenfalls mit klarem Derbysieg

Zuvor spielten die zweiten Mannschaften das Derby zwei Klassen tiefer. Hier war von Beginn an klar, in welche Richtung das Spiel geht. Jan Schimmel (559) nahm seinem Gegenspieler fast 100 Holz ab. Auch Marcel Vogelbacher (532) holte seinen Punkt. Im Mittelpaar gab Bernhard Winkler (493) seinen Punkt ab. Matthias Häfele (539) gewann zeitgleich. Im Schlusspaar gelang Marvin Kurz mit 562 die Tagesbestleistung, was den nächsten Mannschaftspunkt bedeutete. Reiner Fuchs (525) gab den Punkt erst auf der letzten Bahn her.

Dritte mit Auswärtsniederlage zum Auftakt

Auf den nicht ganz einfachen Bahnen in Bolheim gelangen nur Tom Winkler (513/MP) und Gerd Höhle (511/MP) Ergebnisse über der 500er-Marke.
Die weiteren Einzelergebnisse: Ulrich Hecht 492, Gerhard Grunwald 486 (MP), Jürgen Paukner 482, Simon Paukner 437.

Published inMännerMänner 1Männer 2Männer 3