Zum Inhalt

WKBV-Pokal Final Four in Geislingen

Am vergangenen Wochenende fand das Final Four des WKBV-Pokals der Damen sowie Herren im BKC in Geislingen statt. Dabei wurden viele Bahnrekorde auf den neuen Bahnen aufgestellt.

Am Samstag fanden zunächst die Halbfinals statt. Bei den Damen konnte sich der SKV Brackenheim mit 6:2 gegen den SKC Gerbertshaus behaupten. Im zweiten Spiel setzte sich der SKC Gaisbach mit einem 5:3 über die SG Wangen/Wurzach durch.
Direkt im Anschluss wurden die Halbfinals der Herren ausgetragen. Hierbei setzten sich die Favoriten aus Friedrichshafen und Schrezheim durch. Den Sportfreunden Friedrichshafen gelang ein 7:1 über die TSG Bad Wurzach, der KC Schrezheim siegte 5:3 gegen den KV Gammelshausen.

Am Sonntag im Finale konnten die Damen des SKC Gaisbach ihren Titel verteidigen. Sie bezwangen die Brackenheimerinnen, die im Halbfinale noch die bessere Mannschaftsleistung aufweisen konnten, klar mit 7:1.
Bei den Herren ging es spannender zu. In einem Spiel auf hohem Niveau siegte letztlich der württembergische Meister aus Schrezheim mit 5:3 und holt somit das Double. Dabei fielen gleich drei Ergebnisse über 600.

Alle neu aufgestellten Bahnrekorde:

Mannschaft Damen: SKC Gaisbach (Finale); 3284

Mannschaft Herren: SF Friedrichshafen (Halbfinale), KC Schrezheim (Finale); je 3475

Einzel Damen: Christina Brauns (SKV Brackenheim, Finale); 606

Einzel U23w: Franziska Zimmermann (SKC Gaisbach, HF); 574

Einzel U18w: Samantha Jones (SKV Brackenheim, HF); 579

Einzel Herren: Kai-Uwe Hornung (KC Schrezheim, Finale); 628

Einzel U23m: Dejan Lotina (SF Friedrichshafen, HF); 625

Fotos: Alle Finalisten (Quelle: wkbv.de)

 

Published inVeranstaltungenWKBV-Pokal